Geschäftsabläufe optimieren

Die Business Prozess Management Suite unterstützt Ihre Organisation bei der ganzheitlichen Prozessoptimierung. Sie deckt alle Disziplinen des Process Lifecycle in einer einzigen Plattform ab. Von der Modellierung und Publizierung über die Ausführung zur Integration von Personen und Systemen bis hin zum Monitoring – medienbruchfrei und zuverlässig. Dadurch lassen sich im Unternehmen Prozesse transparent und zielorientiert abbilden sowie Verbesserungen durch optimale Kommunikation umsetzen. Optimierungspotenziale werden ermittelt und die Effizienz gesteigert.

Workflowaufgaben werden mit allen zur Beurteilung erforderlichen Informationen entlang eines definierten Bearbeitungspfades von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz gelenkt. Anwender können den Pfad für Rückfragen (AdHoc) unterbrechen und fortsetzen.

Prozessse digitalisieren und pflegen

Das Workflow-Management umfasst alle Aufgaben, die bei der Modellierung, Spezifikation, Simulation sowie bei der Ausführung und Steuerung der Workflows erfüllt werden müssen. Der intuitive Workflowdesigner lässt keine Wünsche offen. Dank übersichtlicher Swimming Lanes sind Prozesse und Teilprozesse auch nach Monaten und Jahren schnell an geänderte Situationen angepasst. Die Simulation während der Erstellung schützt vor unliebsamen Überraschungen und sorgt für hohe Anwenderakzeptanz.

Workflowdesign
PROZESS DESIGN - Die Designerumgebung der BPM Suite dient zur Abbildung von technischen Prozessmodellen. Prozesse werden in Form von grafischen Ablaufdiagrammen erfasst. Intuitive Eingabeassistenten unterstützen bei der Definition des Datenaustauschs mit existierenden Systemen und dem Einbinden der Mitarbeitenden in die Prozesse. Die Dialogseiten entstehen ohne Programmieraufwand und mit grafischer Unterstützung im Prozess Designer. Je nach Applikation und Anforderung an die Benutzeroberfläche können die Dialogseiten in RIA (Rich Internet Application) oder in modernen HTML Seiten (JSF – Java Server Faces) umgesetzt werden.

PROZESS SIMULATION - Bereits während der Designphase können die erstellten Prozessapplikationen jederzeit per Knopfdruck ausgeführt, damit simuliert und getestet werden. Um die Prozessapplikationen in Betrieb zu nehmen, werden diese einfach an die Workflow Engine übergeben, wo sie zur Laufzeit interpretiert und ausgeführt werden.

WORKFLOW MANAGEMENT - Das integrierte Workflow Management im Prozess Designer sorgt für die korrekte Ausführung von Arbeitsabläufen. Dazu gehört die Verwaltung von Rollen, Aufgaben, Berechtigungen, Regeln, Dokumenten, Daten, Bearbeitungsfristen sowie Eskalationen.

MODELL WIEDERVERWENDBARKEIT - Erstellte Dialogseiten oder Teile von Prozessen werden nicht nur in einer einzelnen Applikation verwendet. Hier bietet der Designer breite Unterstützung an. Alle erstellten Komponenten können wiederverwendet und zusätzlicher Programmieraufwand kann so vermieden werden. Über den bewährten Model-View-Controller (MVC) Ansatz kann die Datenhaltung, die Steuerung der Prozesse und die Visualisierung konsequent getrennt werden. Somit sind die erstellten Applikationen nicht nur wieder-verwendbar, sondern bleiben stets Release fähig.


Dokumente die Sie vielleicht interessieren

INFO BROSCHÜRE

Geschäftsprozesse digitalisieren für mehr Effizienz im Tagesgeschäft

LESEN
Top